Home » Elektroflugmodelle » Kunstflug » YAK 54 von Hyperion
 

YAK 54 von Hyperion

Als günstigen Feierabendflieger habe ich mir diese YAK von Hyperion gekauft. Das Modell ist nahezu fertig, es muss nur noch die Anlage und der Antrieb eingebaut werden.

 

Spannweite:      ca. 145 cm

Gewicht:            2350 g

Motor:                Polytec 35-60

Akku:                4S 3200mAh

Bei den verwendeten Komponenten habe ich nichts besonderes gekauft , sondern nur das verwendet, was halt noch so im Keller lag. Das Seitenleitwerk wird über Seile von einem Seite HS5225 MG angesteuert und die Höhenruder über je ein HS 85 MG. Bei den Querrudern kommen C368 zum Einsatz. Als Empfänger habe ich einen MPX 9 DS Synt. IPD genommen.

Da der Motordom zu kurz war, musste ich mir etwas einfallen lassen wie ich meinen Motor befestige. Im Forum bei RCN hatte ich gelesen, dass sich die Verklebung der Teile bei Zufuhr von Wärme gut lösen sollte. Daher habe ich die Verklebungen des oberen Deckels und des Brandspants mit dem Heissluftföhn erwärmt und sicher trennen können. Anschliessend habe ich, wie man auf folgenden Bildern erkennen kann, den Motordom nach vorne deutlich verlängert und den Motor befestigt.

 

 

 

 

Da jede Landung mit einem Kopfstand endete, habe ich nach den ersten Flügen obiges abgeändert:

- Die Radverkleidungen sind demontiert und es kommen nun größere Räder zum Einsatz.

- Die Motorhaube neigte zur Rissbildung, daher habe ich sie  von Innen mit einigen Streifen Kohle (in Längs- als auch in Querrichtung) verstärkt.

 

 

 

  • 0017
  • 0110
  • 0046
  • 0042
  • 0026
  • 0075