Home » Elektroflugmodelle » Schleppflugzeuge » Kadett 2400 von Graupner
 

Kadett 2400 von Graupner

Kadett 2400 von Graupner

Ich habe jetzt schon ein paar Modelle gehabt, die man zum Schleppen hätte nehmen können. Unter anderem war da ein PAF Trainer - der flog gut,  sah aber so hässlich aus, dass ich ihn nach kurzer Zeit wieder verkauft habe. Dann war da noch die Christen Husky von Graupner. Ich hatte mir das Modell von einem Vereinskollegen geliehen und bin aber nicht so recht mit dem Modell warm geworden. Ausgerüstet war sie ursprünglich mit 32 Zellen NiMH - ich habe sie auf 8 Zellen Lipo umgerüstet, damit habe ich zwar über 1kg Masse eingespart aber zum Fliegen bei Wind war sie nur noch bedingt geeignet: Beim Starten ist sie gerne mal ausgebrochen und die Landung war immer ein "Montags - Dienstags, Mittwochs" Hüpfer, der meistens mit einem Kopfstand endete. Auch der Rumpf war für meine "wenig zarten" Hände zu schmal, als dass man komfortabel die Akkus anschließen konnte. Zum Akkuwechsel mussten zusätzlich zur Flächenverschraubung auch immer die Streben gelöst werden. Daher habe ich die Husky auch wieder zurück gegeben.

Im Frühjahr 2008 stellte Graupner den Kadett 2400 vor und es war Liebe auf den ersten Blick. Eine Spannweite von 2,4m und ein Gewicht von unter 5kg. Den musste ich haben !

Im Oktober fragte ich meinen Modellbauhändler "Modellbau Peters " ob er mir das Modell bei erscheinen reservieren könnte. Durch Zufall hatte er gerade einen Kadett bekommen und dieser wurde natürlich sofort mitgenommen...

 

Baukasten

 

Der Kadett 2400 ist von der Auslegung her ein ARF - Schleppmodell mit dem Anspruch, unter 5 kg Abfluggewicht zu bleiben. Alle Teile kommen fertig aus dem großen Karton und sind ordentlich bespannt.

Baukasten



Das Modell ist daher überwiegend aus Balsa bzw. Balsasperrholz aufgebaut und ist unglaublich leicht. Ob die Bauweise auch stabil ist wird sich zeigen. Es macht auf jeden Fall alles einen guten Eindruck.

Baukasten

Kadett 2400


Die Anleitung weist extra darauf hin, daß es sich nicht um ein Kunstflugmodell handelt und daß schnelle Abstiege nur mit gesetzten Klappen gemacht werden dürfen. Der Aufbau des Modells ist durchdacht und ist schnell innerhalb von ein paar Tagen zu machen. Die Anleitung würde ich mir hier und da ein wenig ausführlicher wünschen, aber man kommt zu Recht.