Home » Elektroflugmodelle » Warbirds » Wildcat F4F von Parkzone
 

 

Wildcat F4F von Parkzone

Wildcat F4F von Parkzone

Das fünfte Warbird von Parkzone, ist ebenso wie die anderen Modelle aus EPP gefertigt. Das kleine dicke Modell, von einem Vereinskollegen liebevoll "Moby Dick" genannt, sieht nicht nur toll aus, sondern fliegt auch so.

Von der Geschwindigkeit her, ist sie genauso schnell wie die Corsair, aber noch ein wenig wendiger als die Mustang. Das liegt daran, dass das Modell deutlich kompakter und einen kleineren Hebelarm hat, als die genannten Modelle.

Die Wildcat ist innerhalb weniger Minuten zusammengebaut (siehe nachfolgende Bilder). Die Tragflächen werden auf einem 8er Kohlerohr an dem Rumpf angesteckt und mit zwei kleinen Schrauben in der Mitte gesichert. Das Höhenleitwerk ist auch geteilt. Die Ruder werden über einen Vierkant verdrehsicher verbunden.

Gesteuert werden bei dem Modell Höhe, Seite und Querruder. Beim Motor handelt es sich um einen 480er BL Motor mit 960 Kv und geregelt von einem 18A Brushless Regler. Parkzone empfiehlt einen 3S 1300 mAh Akku. Verwendet man einen größeren Lipo, muss unbedingt der Schwerpunkt überprüft werden. Im Gegensatz zur Corsair kann man nicht einfach den Akkuschacht nutzen und den schweren Lipo ein wenig weiter zurück ziehen. Will man einen größeren (und schwereren) Akku, zum Beispiel einen 2500mAh Akku verwenden, muss er deutlich weiter nach hinten und man muss sich in Eigenregie um eine Akkubefestigung kümmern.

Technische Daten:

  • Spannweite: 975mm
  • Länge: 730mm
  • Fluggewicht: ca. 700g