Home » Segelflugmodelle » Mini Elli Baubericht
 

Mini Elli Baubericht - Rumpf und RC-Einbau

 

Rumpf und RC-Einbau

Die letzten Rümpfe die ich von Jaro bekommen habe, hatten alle eine Lage Kevlar - zu erkennen an der "gelben Schicht". Diese habe ich im Gegensatz zu den alten GFK Rümpfen nicht mehr verstärkt. Im folgenden Bild sieht man die  Verstärkungen die ich immer eingebaut habe. Ein "Ring" aus CFK im Bereich zwischen Haube und Nasenleiste und dahinter im Bereich der Verschraubung. Die Kanten dabei mit ausreichend angedickten Harz  ausrunden. Gerade beim rauen Hangflug der schon mal mit einem Dreher am Boden endet schützt das vor Rissbildung am Rumpf.
Das bei den ersten schlechteren Landungen die Anformung von der Nasenleiste am Rumpf abplatzen, ist übrigens "normal" und gehört zu den Gebrauchspuren einer Mini Elli ;-)

 

e_verstarkungen

 

_seglerrumpf

 

 

Die Hauben kann man einfach mit Klebeband fixieren oder was wesentlich schöner ist, sie bekommen zur Befestigung einen Draht aufgeklebt. In der Mitte wird dieser mit angedicktem Harz und einem kleinen Streifen Glasgewebe dauerhaft fixiert.

 

DSC06624

 

_segler

Der Ausbau des Elektrorumpf

Der Motorspant enhält schon alle "Bohrungen" für die gebräuchlichsten Antriebe.

Für meinen Kontronik FUN 480 habe ich die drei Löcher gebohrt:

 

DSC06603

Da der 3S2100mAh Lipo Akku noch wechselbar sein soll muss jeder Milimeter ordentlich genutzt werden.

Der Kontronik Jazz 55 wird daher so "verpackt":

e_antrieb1

und anschliessend im Modell verbaut:

e_antrieb2

Das HLW Servo - hier ein hochwertiges DS 368 wird mit einer Balsaplatte einfach an die Rumpfseitenwand geklebt.

e_hlw_servo

So sieht der Rumpf mit allen Einbauten aus:

e_mit2200mah_lipo

Keine Sorge, vor dem Flug hat der Servoarm noch seine Befestigungsschraube bekommen ;-)