Home » Segelflugmodelle » Hangflug - F3F
 

Start eines HangflugmodellsHangflug

ist für mich die schönste Art des Fliegens. An einem Hang wird der Wind nach oben bewegt. Wir Modellflieger machen uns dieses zu nutzen. Wirft man sein Modell in diesen Hangaufwind, kann man Stundenlang fliegen.

Im Gebirge wirken thermische Einfüsse stärker als der eigentliche Hang. Um die Thermik aus dem Tal zu erwischen, muss man teilweise relativ weit weg vom eigentlich Hang fliegen. Daher sind die Modell für das Gebirge in der Regel auch deutlich größer als Modelle die für die Halde gedacht sind.

Im Ruhrgebiet kann man die künstlichen Halden gut zum Hangfliegen benutzen. Dies ist in Herten die Halde Hoheward, in Bottrop / Oberhausen-Sterkrade die Halde Haniel und in Neukirchen-Vluyn die Halde Norddeutschland.

Neben der reinen Freizeitbeschäftigung des Hangfluges, existiert noch die FAI Wettbewersbsklasse F3F. Hier wird parallel zur Hangkante eine 100m Strecke  10mal so schnell wie möglich abgeflogen. Für die 1000 Meter liegt der Rekord bei momentan unter 30 Sekunden.