Turbo 2009

Nach den guten Erfahrungen mit meinen Turbos Version 08 musste ich auch einen aktuellen Turbo2009 haben. Wolfgang hat wie gewohnt schnell und zuverlässig geliefert. Dank der guten Verpackung, hat auch dieses mal das große gelbe Transportunternehmen es nicht geschafft den Inhalt zu zerstören - wobei sie sich wieder richtig Mühe gegeben haben.

_1033

Die eigentliche Änderung des neuen Turbo 2009 ist  die neue Fläche mit dem dünneren Profil. Um es gleich vorweg zu nehmen, das neue Modell ist deutlich schneller unterwegs. Es fliegt sich ähnlich harmonisch wie die alte Version, man hat jetzt allerdings die Möglichkeit aus dem Rückraum wieder nach vorne fliegen zu können. Die Einstellungen des Modells habe ich von meinen anderen Turbos übernommen. Die Wurfhöhe gefällt mir derzeit noch nicht - hier muss ich noch ein wenig ausprobieren.

_1023

Das Gewicht der Einzelteile wurde vor dem Bau ermittelt und entsprechen den alten Werten. Dank den Erfahrungen mit den 2008er Turbos ging der Bau wirklich schnell von statten. Ich habe daher nur wesentliche Unterschiede abgebildet. Diese betreffen unter anderem das RC Brett. Ich habe auf 2,4 GHz umgestellt daher hat das Balsabrettchen keine CFK Beschichtung bekommen. Da vorne Gewicht gebraucht wird, habe ich die bewährten GP400mAh NiMh Zellen und für Höhe/Seite hochwertige Graupner DS281 verwendet.

_servobrett

_1%20069

_abdeckung

Produktpflege:

Beim alten Turbo wurde nach einiger Zeit das Balsa durch die Feder nach aussen gedrückt. Die Version 09 hat entsprechende Verstärkungen bekommen.

_verbesserung_seite

Auch ein schönes und "griffiges" Wurfblade ist jetzt mit dabei:

_1%20085

Die Graupner DES428 BB MG Servos hinter dem Holm eingebaut. Die Servos sind trotz der Metallgetriebe sehr spielarm.

Die Servobefestigungslaschen habe ich abgetrennt, den Servohebel längs des Servos verdreht und dann einen ganz kleinen Ausschnitt von unten das Servo in die Fläche geschoben. Den Schnitt habe ich genau zwischen dem Disser (diagonale CFK Fasern) gemacht um die Struktur des Flügels nicht zu schwächen.

Das Servo ist dann mit ein paar "Tropfen" angedicktes Harz verklebt worden. Auf der Oberseite habe ich einen kleine Schlitz für den Servohebel gemacht und direkt das Ruder angelenkt.

Den kleinen Ausschnitt auf der Flächenunterseite habe ich mit einem Kohlepatch verschlossen und sollte keine Schwächung der Unterschale darstellen.

 

_1%20067

Die Leitwerke wurden nur ganz dünn mit Harz verklebt und mit einem Drittel CFK Roving verstärkt. Die nachfolgenden Bilder zeigen die einzelnen Baustufen.

Anmerkung: Bei dem folgenden Bilder ist der Rumpf auf dem Rücken - das Leitwerk hängt unter dem Rumpf.

_pendel1

Leitwerksträger aufgeklebt

_pendel2

ein Loch für den Faden des HLW ist angebracht

_anlenkung_seite

damit das Seil nicht durch scheuern kann,wir ein Stückchen Rohr vom Innenteil eines Bowdenzugs eingeklebt

_pendel3

Alle belasteten Stellen, insbesondere die die wir mit Bohrungen geschwächt haben, werden mit CFK Roving verstärkt.

Dazu wird 1K Roving oder einzelne Fäden eines 16 K Roving ordentlich um die Stellen gewickelt und sauber mit Sekundenkleber getränkt.

Kein Aktivator benutzen, sondern langsam ablüften lassen. Sonst entstehen hässliche weisse Verfärbungen und eine raue unansehnliche Oberfläche.

_1%20088

Die Version 09 braucht um den Schwerpunkt  einzustellen leider noch 5 Gramm Blei in die Nase und wiegt damit flugfertig 274g.  

_1005

Einen weiteren interessanten Baubericht vom Turbo2009 findet man auf der Webseite von Wolfgang Korosec

Diese Links zum Thema könnten Sie auch interessieren: