Home » Technik » F-Schlepp & Jeti Technik
 

F-Schlepp & Jeti Technik

In diesem Bericht geht es darum, wie gerade bei Elektroschleppern die 2,4GHz Technik von Jeti den Schlepp unterstützt und auch sicherer macht. Wer mit dem Jeti System (noch) nicht vertraut ist, dem empfehle ich vorab diesen Bericht:

In meinem Kadett 2400 ist ein MUI75 eingebaut. Dieser misst die Spannung des Flugakku und auch den Strom der ihm entnommen wird. Das MUI ist in der Lage die entnommene Kapazität in mAh zu berechnen.

 

MUI 75

 

Des weiteren habe ich das Jeti MVario verbaut. Dieses misst zum einen die Höhenänderung (steigen/fallen) und auch die aktuelle Höhe.

Um es auch im SAL zu verwenden habe ich die Zuleitungen ordentlich gekürzt und so wiegt die Einheit nur 2g. Für unseren Schlepper ist das natürlich völlig unerheblich.

Vario

Damit jetzt die beiden Sensoren an den Empfänger angeschlossen werden können benötigt man noch diesen Duplexer. An ihm können vier Jeti Sensoren angeschlossen werden. Um noch mehr Sensoren anzuschließen ist er zusätzlich auch kaskadierbar.

 

So sieht das dann im Modell eingebaut aus. Mit der Jeti Box gehen wir dann durch das erste horizontale Menü und kommen zum Expander.

Wenn man im Menübaum herunter geht, gelangt man zu den angeschlossen Sensoren: dem MUI...

und auch dem MVario.

 

Über die Box kann man sich die aktuellen Werte anzeigen lassen - bei einem F-Schlepp ist das ein wenig hinderlich, wollen wir doch unsere beiden Maschinen im Auge behalten ;-) Also, habe ich Alarme definiert: bei meinem Schlepper piept das Vario wenn ich 250m erreicht habe und ich kann den Segler immer auf gleicher Höhe freigeben. Der MUI75 ist so konfiguriert, dass er ein Warnung aus gibt, wenn ich 2400mAh aus meinem 3200 Akku entnommen habe.

Das ist sehr komfortabel, da ich damit nicht die Zellen überlaste bzw. mitten im Steigflug eine Abschaltung des Motors vom Regler riskiere. Dieses ist anfänglich öfters passiert, da man als E-Flieger nicht weiß wieviel noch "im Tank ist" und mitten im Schlepp bringt eine Abschaltung des Akku durch den Liposaver doch eine absolut unerwünschte Unruhe.

Sobald ich die Warnung des MUI bekomme, lasse ich den Segler ausklinken und lande - ganz ohne Hektik.

Wie man einen Segler richtig nach oben bekommt, wird ganz übrigens hervorragend bei F-Schlepp on Tour im Artikel "F-Schlepp für Einsteiger" erklärt.