Home » Technik » F3K » Aufbau eines SAL - Modells
 

 

Rumpf

Alle Stellen die hohen Belastungen ausgesetzt sind, verstärke ich vorher mit einem 1k CFK Roving. Bei dem gezeigten Rumpf ist das einmal der Übergang vom Rumpf zum Rohr.

SAL / F3K Rumpf

und direkt am Leitwerksträger. Ich wickel den Roving ganz stramm, ein zwei mal um die Übergänge zum Pylon und tränke den Roving mit dünnem Sekundenkleber.

Montage des Leitwerks

Die Ruderanlenkung erfolgt bei mir mit Schmuckdraht.

ANlenkung des Ruders

Zuerst fädle ich den Draht durch den Rumpf und schliesse die Ruder an. (Vorher das andere Ende mit Klebeband am Rumpf fixieren, sonst rutscht es unter Garantie wieder in den Rumpf ;-) Auf den Draht wird eine kleine Aderendhülse geschoben, dann durch die Bohrung gesteckt und das Ende wieder in die Hülse gesteckt. Mit einer Zange wird die Aderendhülse gequetscht und so der Draht fixiert. Nun wird am Servo ebenso verfahren:

Anlenkung im Rumpf

Die Aderendhülsen habe den Vorteil, dass wenn man eventuell das Drahtseil später lösen möchte, nur die Hülse vorsichtig entfernen braucht und nicht unbedingt einen neuen Zug einfädeln muss.

Soweit bis heute. Bei Bedarf werde ich gerne diesen Artikel erweitern.

Als SAL Anfänger kann man sich an den sehr guten und ausführlichen Anleitungen vom Salpeter, Stobel, Fireworks oder Steigeisen orientieren. Einfach mal die Herstellerseiten besuchen und die Anleitungen herunterladen und lesen.

Weiterführende Weblinks: